Seite 2 von 3

Verhalten im Fluggebiet

Bedenkt bitte am Startplatz Sulzberg – Es ist kein einfacher Start. Es gibt Piloten, die erfahren sind und es gibt Piloten die noch wenige H&F-Starts in etwas schwierigen Gelände hinter sich haben! Nehmt Rücksicht aufeinander. Lasst startsichere Piloten den Vortritt und helft den Unerfahrenen. Aber am allerwichtigsten: KENNE DEIN EIGENES KÖNNEN!!! Vermeidet so Stau und Frust für alle. Und auch wenn es schwer fällt in der Anspannung… Bleibt freundlich!

Landeplatz Anita – Unser Sorgenkind! Es ist eigentlich gar nicht so schwer! Drei bis vier Tafeln weisen dir den Weg zur sicheren Landung am großzügigen Landeplatz. Doch immer wieder gibt es Ärger mit den Piloten! Ja, den Piloten!

ES IST ABSOLUT VERBOTEN IM ROT GEKENNZEICHNETEN BEREICH ZU LANDEN. Dies könnte die Verkehrssicherheit der angrenzenden Staatsstraße gefährden. Und es ist egal, was jeder persönlich über diesen Punkt denkt! Wichtig ist was die Behörden darüber denken, welchen die Verkehrssicherheit wichtiger ist, als das Freizeitvergnügen des einzelnen!

Unser Bauer ist uns sehr wohl gesonnen, doch zurecht ernten wir Schmäh von Ihm, wenn er sich und uns frägt, warum immer wieder im hohen Gras gelandet wird, wenn er doch extra darauf achtet, immer ein ausreichend großes Stück mit kurzem Gras für uns bereit zu halten! Zudem ist auch die Wiese NW-lich des Grafenwegs zur Landung freigegeben.

Ausweichbereich

In Folge der jüngsten Häufung der Missachtungen dieser Regelungen werden nun Kontrollen der Nutzungserlaubnis des Fluggebietes (Mitgliedschaft im Verein, bei gleichzeitiger Einhaltung der allgemeinen Luftsportregelungen) durchgeführt. WICHTIG: Es geht nicht darum selektiv Gastpiloten fern zu halten. Es geht darum Verstöße in den Griff zu bekommen, welche euch die Sicherheit und die Freude am Fliegen und damit verbunden das Fluggebiet kosten könnten!

Corona Fluggebiets- und Sicherheitsinfo

Sulzberg und Rampoldplatte zum Hike and fly für alle wieder geöffnet

Aufgrund der geänderten Rechtslage durch ein Schreiben aus dem Bayerischen Staatsministerium, haben wir uns entschlossen, die Startplätze Sulzberg und Rampoldplatte wieder für alle Mitglieder zu öffnen.

Die Startplätze Rampoldplatte und Sulzberg sind nach der Öffnung der Grenze nach Österreich wieder für alle geöffnet. Bitte achtet jedoch weiterhin auf das Abstandsgebot und beachtet, die Regeln am Start und Landeplatz.
Diese Freigabe kann aber jederzeit wieder Widerrufen werden, falls die Bestimmungen und Ereignisse dies erfordern. Es tut uns auch leid, dass Nichtmitglieder derzeit nicht bei uns fliegen können, aber auch wir müssen uns langsam mit den Gegebenheiten vertraut machen und wollen unser gutes Verhältnis mit den Bauern derzeit nicht unnötig aufs Spiel setzen. Nehmt bitte zum Fliegen auch dieses Schreiben ausgedruckt mit und vergesst euren Mitgliederausweis des DHV nicht.

Wir vertrauen darauf, dass alle Maßnahmen eingehalten und sich jeder überlegt, ob er derzeit wirklich fliegen gehen muss. Denn speziell der Sulzberg gerät mit seiner geringen Kapazität, schnell an seine Grenzen. Achtet bitte auch darauf, dass Unfälle jeglicher Art in den Bergen derzeit sehr schnell in den Medien verbreitet werden und geht jederzeit den sicheren Weg. Dies gilt schließlich auch für den normalen Alltag, entlastet unsere Ärzte und die Bergwacht und beschert euch zukünftig noch viele schöne Momente in der Luft!

In diesem Sinne wünschen wir euch und euren Angehörigen, dass ihr Gesund durch die derzeitige Lage kommt.

Euer Vorstand der Bergdohlen Brannenburg e. V.


Hier der Brief aus dem Staatsministerium:

Sehr geehrter Herr Klaassen,

vereinzelte Gleitflüge sind für Piloten möglich, die zu Fuß zum Startplatz wandern und dann zum Landeplatz fliegen. Sport an der frischen Luft ist erlaubt, § 4 Abs. 3 Nr. 7 Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung.

Unter dem Aspekt des Gemeinwohls wird aber darum gebeten, den Sport an der frischen Luft in der unmittelbaren näheren Umgebung durchzuführen. Es wird dringend davon abgeraten, dass man zur Sportausübung über größere Strecken irgendwo hinfährt. Dr. Annalena Scholl, Bayerisches Staatsministerium für Gesundheit und Pflege, Referat 51 – Stabsstelle Recht-Corona

Hier die beigefügten Worte Von Björn, welche wir nur unterstreichen können:
In Bayern ist also folgendes möglich: Aufgrund der Ausgangsbeschränkung können lokal vereinzelte Flüge zum Landeplatz nach einem Aufstieg zu Fuß (körperliche Betätigung – Sport in der freien Natur) durchgeführt werden. Voraussetzung für einen solchen Hike & Fly Flug: Beachtung der Bayrischen-Corona- Allgemeinverfügung:
https://www.verkuendung-bayern.de/baymbl/2020-205/
Auszug: „7. Sport und Bewegung an der frischen Luft, allerdings ausschließlich alleine, mit einer weiteren nicht im selben Hausstand lebenden Person oder mit Angehörigen des eigenen Hausstands und ohne jede sonstige Gruppenbildung und…….“. In Bayern darf die eigene Wohnung nur bei vorliegen eines triftigen Grundes verlassen werden.

Bayrisches Staatsministerium

Starttraining und Groundln mit Alex, Stefan und Reinhold

Groundhandeln und Starttraining mit Alex, Stefan und Reinhold

Aktuelle Informationen zur Corona-Lage vom DHV

Startverbot Sulzberg und Rampoldplatte

https://www.dhv.de/newsdetails/article/aktuelle-informationen-zur-corona-lage/

Ab 19.03.2020 gilt folgende Bestimmung:
” Anordnung: In Anbetracht der Tatsachen ordnet der DHV gem. § 29 LuftVG (Luftaufsicht) an, dass bis auf Weiteres alle vom DHV erteilten Geländeerlaubnisse nach § 25 LuftVG ruhen. Ab sofort dürfen somit keine Starts und Landungen mit Gleitschirm und Drachen in Deutschland durchgeführt werden. “


Bitte lasst das Fliegen derzeit generell bleiben, die nächsten fliegbaren Tage ohne angespannte Lage kommen bestimmt! Safety first und bleibt gesund! Sobald sich die Lage entspannt und an der Rampoldplatte und am Sulzberg wieder geflogen werden kann geben wir bescheid.

Eure Vorstandschaft!

XC – Workshop – Heimische Fluggebiete

XC – Workshop – Heimische Fluggebiete

Wer träumt es nicht, vom einheimischen Berg auf Strecke gehen und eine gewisse Route verfolgen. Da dieser Wunsch bei vielen Dohlen Bestand, entschloss sich unser Sportwart Uli Straßer, für die vielen offenen Fragen einen Workshop am Clubabend zu veranstalten und sich die Flüge von den Bergen des ICARO Cups von den Bergen Heuberg, Hochries, Kampenwand, Rampoldplatte, Sulzberg und Vogelsang näher anzuschauen.

Zu Beginn gab es einleitende Worte über die Voraussetzungen beim Streckenfliegen, zu treffende Vorbereitungen, richtiges Verhalten in der Luft und das Verhalten nach der Landung. Anschließend durften sich 6 Gruppen ihre Gedanken zum eigenen Flug vom Hausberg machen. Hier sollte man sich die Frage stellen, welcher Berg, welcher Startzeitpunkt, wie hoch aufdrehen, welcher nächster Streckenflugpunkt und dies bei verschiedenen Windsituationen.

In diesen Gruppen ergab sich eine bunte Mischung aus erfahrenen Piloten und Neuanfängern, welche alle Ihre Ideen und Fragen in die Gruppe warfen. Zum Schluss durfte jede Gruppe ihr Ergebnis den anderen Gruppen vorstellen und somit konnte jeder von den Gedanken des anderen lernen.

Sehr schön wars und vielen Dank Uli für die Mühen!

Hike and Fly an der Hinterhorneralm

Hike and Fly mit Daniel und Tobi an die Hinterhorneralm. Am 1.3 hat er für das Inntal gutes Flugwetter vorhergesagt. Im vorhinein waren alle Vorzeichen nicht so gut, aber wir haben uns doch auf den Weg gemacht um die Natur ein bisschen zu genießen. Nach einem Regenschauer am Morgen hatten wir einen super Aufstieg und ein beeindruckendes Panorama zum Alpenhauptkamm. Abschließend auch einen super Flug und wir haben uns gefreut wie kleine Kinder.

Bis zum nächsten Dohlenausflug 🙂

Hike and Fly Hinterhornalm

Rodel an der Walleralm

Rodeln Walleralm

Groundln mit Alex und Stefan

Hier ein paar Eindrücke vom Groundhandling Training am 20.10.2019

Groundln mit Alex und Stefan

Icaro Cup 2019 Endergebnis

Quelle: Icaro-Paragliders.com/de

Hallo liebe ICARO-Cup Teilnehmer, Förderer und Unterstützer,

anbei findet Ihr das Endresultat des diesjährigen ICARO-Cup‘s. Wieder wurden teils sehr weite, rekordverdächtige und kreative Flüge von unseren heimischen Startplätzen unternommen. Das momentane Nichtflugwetter kann gut genutzt werden, um den einen oder anderen Flug anzuklicken und etwas genauer unter die Lupe zu nehmen.

Die Teilnehmerzahl war zwar etwas geringer als im Rekord(flugwetter)jahr 2018, aber die Zahl der eingereichten Wertungsflüge ist exakt gleich hoch wie beim Vorjahresrekord von 61 geblieben.

Die Siegerehrung findet dieses Mal im Rahmen der Weihnachtsfeier der Bergdohlen Brannenburg am 07.12.2019 ab 19:00 im Berggasthof Kraxenberger in Sankt Margarethen 12 (oberhalb Brannenburg) statt.

Alle Teilnehmer – selbstverständlich auch die Nicht-Bergdohlen – und Förderer und Unterstützer sind herzlich dazu eingeladen. Für alle Teilnehmer gibt es von ICARO-Paragliders großzügig zur Verfügung gestellte Sachpreise im Gesamtwert von 1.000 € und die Pokale und Preisgelder für die fünf Erstplatzierten freuen sich auf die Verteilung.

Nicht persönlich in Empfang genommene Preisgelder kommen in den Jackpot für den nächsten Wettbewerb.

Eine Bitte an die Vereinsvorstände/Webmaster/Sportwarte der teilnehmenden Vereine: Bitte die Ergebnisliste und den Termin für die Siegerehrung an Eure Mitglieder kommunizieren.

Vielen Dank für die Organisation Uli, welche die Motivation, in den heimischen Gebieten fliegen zu gehen, zusätzlich steigert!

Clubausflug ins Montafon von 3.10 – 6.10

Clubausflug ins Montafon

Die Bergdohlen schwärmen wieder aus. Dieses Mal als Ziel das Montafon in Vorarlberg. Gute Bedingungen zum Fliegen hatten wir leider nur am ersten Tag, aber wir waren ja auch hier, um die Gegend und die Leute etwas kennen zu lernen.
Fliegen am Hochjoch, Madrisellarunde, Schafkopf für Anfänger, Märkte in Bludenz und Schrunz und zu guter letzt die Silvretta Hochstraße mit einer Wanderung um den Silvretta Stausee und gute Gespräche, wo jeder wieder auf den aktuellen Stand gebracht wurde, waren die Beschäftigungen. Tolle Leute und eine schöne Gegend!

Toll wars!

« Ältere Beiträge Neuere Beiträge »